Lass auch deinen Bauch entscheiden!

 

Ob wir die nächste Folge der Netflix-Serie auch noch schauen oder nicht, was wir frühstücken, ob wir das Fahrrad oder den Bus nehmen: Wir treffen jeden Tag viele Entscheidungen und müssen meist gar nicht lange drüber nachdenken – unser Bauchgefühl und unsere Erfahrungen unterstützen uns da ganz großartig.

Aber was ist mit den größeren Entscheidungen – zum Beispiel, was du nach der Schule, der Ausbildung oder nach dem Studium machst? 

Wusstest du’s?

Entscheidungen – auch die wichtigen – werden immer auf zwei Ebenen getroffen: Auf der bewussten Ebene sammelst du Fakten und Informationen, wägst Vor- und Nachteile gegeneinander ab. Die zweite Ebene ist dein Unterbewusstsein. Es gibt dir Signale, die sich in Gefühlen oder körperlichen Empfindungen zeigen. Und die für eine gute Entscheidung eine wichtige Rolle spielen. 

So kann dein Verstand dir zu der Ausbildung raten, die viel Sicherheit und vermeintlich gute Karriere-Chancen bietet. Aber dein Bauchgefühl signalisiert dir, dass sich diese Alternative irgendwie nicht gut anfühlt. Dich zieht es vielleicht in eine ganz andere Richtung, die du aber vor dir selber und den anderen nicht so gut argumentieren kannst.

Da habe ich kein gutes Bauchgefühl! 

Wenn das so ist, solltest du unbedingt drauf hören – das ist nämlich kein lästiger Störfaktor, den du überdecken musst. Sondern die Einladung deines emotionalen Erfahrungsgedächtnisses, eine gute Entscheidung zu treffen. Vielleicht hast du ein flaues Gefühl im Magen, einen Kloß im Hals – oder aber ein Gefühl von Leichtigkeit und Freude. Der portugiesische Neurowissenschaftler António Damásio nennt diese Körperreaktionen somatische Marker. Und man kann lernen, diese Reaktionen zu nutzen.ine große Portion Vertrauen, dass sie mit sich selbst zurechtkommt und auf eigenen Beinen stehen kann.

Wenn du dich zwischen 2 Alternativen nicht entscheiden kannst, wirf eine Münze. Wie die Münze landet ist egal – beim Hochwerfen wirst du spüren, auf welche Seite du hoffst! Diese Alternative wählst du!

Was richtig gefährlich ist: Wenn dein Bauchgefühl verstummt! Wenn die Stimme in dir drin so leise geworden ist, dass du sie gar nicht mehr wahrnimmst – wenn du sie nicht hörst und nicht fühlst. Weil vielleicht alle um dich herum so laut tönen mit ihren rationalen Argumenten.
 
Was da hilft? Dreh die Lautstärke der anderen zurück. Nimm dir Zeit, zu fühlen, was für dich passt.

Was, wenn du noch gar keine Alternativen vor Augen hast?

Dann nimmst du dir Zeit für den Schritt davor: Du kannst herausfinden, was du so richtig gut kannst, was du lernen möchtest und wozu du einen Beitrag leisten willst in der Welt. Danach ergibt sich oft fast wie von selbst, was der richtige nächste Schritt ist.
 
Und: Der Entscheidungsdruck wird viel kleiner, wenn du dich selbst davon überzeugst, dass es keine Entscheidung für’s Leben ist – sondern für einen ersten Schritt. 

Eine Entscheidung mache ich dir ganz leicht:

Du überlegst schon eine Weile, ob ein Einzelcoaching zur Berufsorientierung bei mir was für dich ist? Dann hör auf deinen Bauch und entscheide schnell – das lohnt sich: Wenn du das Coaching noch bis zum 31.12.2021 buchst, bekommst du es für die bisher geltenden 349,-€. 
Die Preise für’s Coachingpaket steigen nämlich ab dem 1.1.2022 auf 449,-€ für 4 Sessions à 1,5 Stunden!
Durchführen werden wir das Coaching natürlich ganz entspannt in 2022.
Dein Bauch sagt schon ja – aber du brauchst noch Argumente? Dann schau dir hier das Feedback meiner Coaching-Teilnehmer:innen an!
Kontaktaufnahme: Schreib mir einfach eine Mail!

Nun wünsche ich dir ein fröhliches & entspanntes Weihnachtsfest – trotz des ganzen Corona-Wahnsinns! Und natürlich jede Menge gute Entscheidungen!

2021-12-20T22:05:18+00:00

Hinterlasse einen Kommentar